Luftverkehr

Euro-Airport will 2014 6-Millionen-Marke bei Passagieren knacken

Der Euro-Airport im Hoch: Bald soll bei den Passagieren die 6-Millionen-Marke geknackt werden.

Der Euro-Airport im Hoch: Bald soll bei den Passagieren die 6-Millionen-Marke geknackt werden.

Nach dem dritten Passagierrekord in Folge stehen die Zeichen beim Euro-Airport 2014 auf Wachstum: Im laufenden Jahr will der binationale Flughafen bei den Fluggästen erstmals die 6-Millionen-Marke knacken. Auch bei der Fracht solls aufwärts gehen.

Im vergangenen Jahr hat der Euro-Airport (EAP) exakt 5'880'771 Passagiere verzeichnet. Das entspricht einer Zunahme um 10 Prozent, wie die Flughafendirektion am Mittwoch mitteilte. Für das laufende Jahr wird ein Plus von 5 Prozent erwartet.

Deutlich an Bedeutung verloren hat im vergangenen Jahr der Charterverkehr, der mit noch gerade 181'137 Fluggästen um 46 Prozent schrumpfte. Der Linienverkehr wuchs dagegen um 14 Prozent. Insgesamt 97 Prozent der Passagiere haben letztes Jahr Linienflüge gebucht.

Im Güterumschlag konnte der Abwärtstrend der vergangenen Jahre gestoppt werden. Mit 93'940 Tonnen wurde 2013 praktisch gleich viel Fracht transportiert wie im Vorjahr. Für 2014 wird ein Wachstum von 2 Prozent erwartet.

Die Zahl der Starts und Landungen war letztes Jahr mit 87'319 ebenfalls gleich hoch wie 2012. Dass trotz dem Passagierwachstum um 10 Prozent nicht mehr Flugbewegungen verzeichnet wurden, führen die Verantwortlichen des EAP auf den Einsatz grösserer Maschinen und eine bessere Auslastung zurück.

Meistgesehen

Artboard 1