Belgien

Erneut zwei Atomreaktorblöcke in Belgien abgeschaltet

Im AKW Doel ist wieder ein Block abgeschaltet worden (Archiv)

Im AKW Doel ist wieder ein Block abgeschaltet worden (Archiv)

In Belgien sind erneut die beiden Atomreaktorblöcke Doel 3 und Tihange 2 abgeschaltet worden. Grund dafür waren unerwartete Ergebnisse bei Sicherheitstests, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Dienstag unter Berufung auf den Betreiber Electrabel meldete.

Die Reaktoren werden demnach nicht vor dem 15. Juni wieder in Betrieb gehen. Die baugleichen Blöcke waren bereits ab Sommer 2012 rund ein Jahr stillgelegt worden, nachdem Prüfer Haarrisse im Reaktorbehälter entdeckt hatten.

Nach der Wiederinbetriebnahme habe die Aufsichtsbehörde AFCN Tests vorgeschrieben, die nun nicht die erwarteten Ergebnisse lieferten. Electrabel habe daher als Vorsichtsmassnahme die Blöcke vom Netz genommen, berichtete Belga.

Das Kernkraftwerk Doel liegt bei Antwerpen, Tihange in der Nähe von Lüttich. Die beiden Atomkraftwerke decken nach früheren Angaben rund 55 Prozent des belgischen Stromverbrauchs.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1