Berufsweltmeisterschaften

Erfolgreiche Schweizer an der Berufsweltmeisterschaft in London

Auch Schweizer Berufsleute zeigten in London Ihr Können und waren erfolgreich (Symbolbild)

Auch Schweizer Berufsleute zeigten in London Ihr Können und waren erfolgreich (Symbolbild)

Sieben Gold-, fünf Silber- und sechs Bronze-Medaillen: An der 41. Berufsweltmeisterschaft in London verteidigte die 38-köpfige Schweizer Mannschaft aus 36 Berufen in mehreren Sparten erfolgreich ihren Weltklasse-Anspruch. Die Schlusszeremonie fand am Sonntag statt.

Zum Empfang der Schweizer Delegation am Montagnachmittag in Kloten sagte auch Wirtschaftsminister Johann Schneider-Amman seine Anwesenheit zu, wie das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement Medienmitteilungen von Branchenorganisationen bestätigte.

Die Berufs-Weltmeisterschaft in handwerklichen, industriellen und Dienstleistungsberufen wird alle zwei Jahre in einem anderen Gastgeberland durchgeführt. Jeweils rund 1000 junge Leute aus aller Welt treffen sich dabei zum friedlichen Kräftemessen. Die Teilnehmenden dürfen nicht älter als 22 Jahre alt sein.

Sieben Mal Gold

Als beste junge Bekleidungsgestalterin der Welt mit der Gold-Medaille ausgezeichnet wurde dieses Wochenende die Thurgauerin Nadja Humbel mit Arbeitsort in St.Gallen.

Ebenfalls Gold holten sich Elektroinstallateur Gian-Andrea Casaulta aus Vals GR, Plattenleger Thomas Gugger aus Heimenschwand BE, Flavio Helfenstein aus Hildisrieden LU (Automobiltechnik), Sabrina Anita Keller aus Heiden AR (Restaurant-Service), Christof Schweizer aus Rothrist AG und Andreas Stadlin aus Zug (beide Landschaftsgärtner).

Die Silber-Medaille gabs für den Solothurner Installateur Florian Müller, den Elektroniker Basil Brunner aus Sirnach TG, für den Möbelschreiner Peter Müller aus Herisau AG, für den Bauschreiner Peter Enzler aus Appenzell AI und für den Metallbauer Thomas Zurfluh aus Isenthal UR.

Mit Bronze auf den dritten Rang schafften es Andrin Cavegn aus Ilanz GR (Anlageelektrik), Pascal Brunner aus Hosenruck TG (Konstrukteur), Morgan Conus aus Vuarmarens FR (Maurer), Rosina Ebneter aus Bern (Gipserin/Stuckateurin/Trockenbauerin), Jasmin Enzler aus Rapperswil SG (Konditorin-Confiseuse) und Jan Züllig aus Egnach TG (Formenbauer).

Meistgesehen

Artboard 1