Bezahlt werden kann ab einem Bestellwert von 200 Franken mit Bitcoin oder den Bitcoin-Alternativen Bitcoin Cash ABC, Bitcoin SV, sowie Ethereum, XRP, Binance Coin, Litecoin, Tron, Neo oder OmiseGo, wie der zur Migros gehörende Onlinehändler am Dienstag mitteilte.

Abgewickelt werden die Zahlungen durch den Schweizer E-Payment-Spezialisten Datatrans. Dieser arbeite mit dem dänischen Krypto-Zahlungsanbieter Coinify zusammen. Digitec Galaxus sei dabei keinen Schwankungsrisiken der eher als volatil geltenden Kryptowährungen ausgesetzt. Denn die von Kunden eingezahlten Beträge würden dem Onlinehändler zeitnah in Schweizer Franken zurück überwiesen, hiess es weiter.

Digitec Galaxus selbst verlangt den Angaben nach für Zahlungen mit Kryptowährungen keine Gebühren. Coinify verrechnet hingegen eine Gebühr von 1,5 Prozent des Kaufbetrags. Weitere Transaktionsgebühren könnten je nach gewählter Kryptowährung sowie der gewünschten Bestätigungsdauer einer Transaktion anfallen.