Autosalon Genf

Die SUVs stehen im Fokus – doch E-Autos drängen immer mehr ins Rampenlicht

Elektroauto pur: Der Tesla X ist an der Automobilmesse ausgestellt.

Elektroauto pur: Der Tesla X ist an der Automobilmesse ausgestellt.

Auch wenn die Neuheiten in Genf mehrheitlich SUVs und Sportwagen sind, gibt es einige interessante E-Autos zu sehen.

Beim Autokauf entscheidet das Bauchgefühl. Rationale Argumente rücken oft in den Hintergrund, es geht eher um Emotionen. Und diese muss auch ein E-Auto liefern, wenn es sich am Markt bewähren will. Wie könnte man besser Emotionen schüren, als mit einer Portion Retro-Charme. Das setzt Citroën mit dem e-Méhari konsequent um. Der Stromer zitiert den Méhari, der ab 1968 gebaut wurde. Nicht nur dank Louis de Funès erlangte das simple Gefährt Kultstatus. Den setzt Citroën nun elektrisch fort. 68 PS stark, maximal 110 km/h schnell und mit bis zu 200 km Reichweite. Das Laden dauert allerdings mindestens acht Stunden. Für einen Urlaubs-Strandflitzer ist das allemal genug – und dabei wird es vorerst bleiben, da man den e-Méhari wohl nur in Frankreich zulassen dürfen wird.

Ebenfalls auf Retro setzt das Schweizer Unternehmen Micro Mobility Systems rund um Gründer Wim Oubouter. Der Microlino orientiert sich in Sachen Design an der BMW Isetta. Auch beim Microlino steigt man nicht auf der Seite ein, sondern vorne. Das kleine Moto-Coupé wird elektrisch angetrieben und ist bezüglich Fahrleistungen und Reichweite voll auf den Stadtverkehr ausgelegt. Da dürfte der 400 Kilogramm leichte Winzling vor allem bei der Parkplatzsuche seine Trümpfe ausspielen. Die Markteinführung ist für Ende 2017 geplant.

Voll auf die Zukunft setzt Hyundai mit dem Ioniq. Der Fünftürer wurde komplett neu entwickelt und ganz auf den Einsatz von alternativen Antrieben getrimmt. Er kann als Hybrid, Plug-in-Hybrid mit 50 km elektrischer Reichweite oder als reines E-Auto mit 250 km Reichweite bestellt werden. Die Hybrid-Versionen, ab 3,4 l/100 km, starten noch 2016, die E-Version 2017.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1