«Ich rechne dieses Jahr mit stabilen oder leicht steigenden Preisen,» sagte Migros-Boss Herbert Bolliger vor zehn Tagen in einem Interview in der SonntagsZeitung und kündigte Preiserhöhungen an.

Jetzt wird klar, welche Artikel betroffen sind. Teurer werden vor allem Frischprodukte wie Eier, Fleisch und Milchprodukte. Als Grund nennt die Migros das teurere Tierfutter, das die Produktionskosten erhöht. Das Tierfutter wiederum ist teurer geworden, weil die Sojaernte in den USA sehr schlecht ausgefallen ist.

Preisaufschlag bei Pepsi am deutlichsten

Betroffen sind aber auch Markenartikel. Gemäss «Blick» ist der Preisaufschlag von Pepsi am deutlichsten. Eine 1,5 Literflasche wird um 12 Prozent teurer und kostet statt 1.65 Franken neu 1.85. Pepsi weist dabei auf höhere Rohstoffpreise. Mit den Preiserhöhungen reagiert die Migros wie auch Konkurrent Coop auf die teureren Herstellungskosten.

2012 sind die Preise laut einer Umfrage bei 250 Händlern und Lieferanten um über zwei Prozent gesunken. Jetzt kommt die Wende. Eine Detailhandelsstudie der Credit Suisse kündete schon vor zwei Wochen an, dass der Tiefpunkt des Preisverfalls durchschritten worden ist.