Im Vergleich zur letzten Agrama vor zwei Jahren ist die Ausstellungsfläche heuer um satte 4000 Quadratmeter gestiegen. Organisiert wir die Leistungsschau vom Schweizerischen Landmaschinenverband (SLV). Laut SLV ist die Agrama die wichtigste Informationsplattform für Investitionsentscheide der Landwirte.

Und an der Messe warten echte Boliden auf die Bauern. Das Interesse ist gross, wie Sepp Knüsel, Inhaber Firma Rigitrac weiss. «Nach der Frau kommt beim Bauern gleich der Traktor», so Knüsel.

Zu sehen sind in Bern auch Traktoren, die zum so genannten Traktorpulling gebraucht werden, der Formel 1 bei den Traktoren. Die heutigen Maschinen sind nicht nur kräftig.

Die Maschinen sind auch effizienter und umweltschonender geworden, wie SLV-Präsident Jürg Minger erklärt. Sepp Knüsel tüftelt mit einer Firma auch bereits seit längerem an einem elektrischen Traktor. Wann dieser auf den Markt kommt, weiss Knüsel noch nicht. (rsn)