Auto

Die deutsche Autoindustrie kann ein Rekord-Jahr feiern

Erfolgreiches Jahr für die deutsche Autoindustrie: Blick in ein Opel-Werk in Eisenach (Archiv)

Erfolgreiches Jahr für die deutsche Autoindustrie: Blick in ein Opel-Werk in Eisenach (Archiv)

Die deutsche Autoindustrie hat 2011 das beste Jahr ihrer 125-jährigen Geschichte erlebt: Die PW-Produktion erreichte mit einem Wachstum von 6 Prozent auf nahezu 5,9 Millionen Stück den höchsten Stand, wie der Branchenverband VDA am Dienstag mitteilte.

Der Export stieg um 7 Prozent auf den Rekord von 4,5 Millionen Fahrzeugen. Eine Trendwende ist nicht in Sicht: Die Auftragseingänge aus dem Ausland lagen im Dezember um 10 Prozent über dem Vorjahr, aus dem Inland verbuchten die Hersteller 4 Prozent mehr Bestellungen.

"Wir bewegen uns bereits auf einem hohen Niveau, das nicht leicht zu toppen ist. Aber wir haben Grund zu vorsichtigem Optimismus für das Autojahr 2012", sagte Verbandschef Matthias Wissmann in Berlin. Die Aktien der Autohersteller zogen kräftig an: BMW legten um 4 Prozent, Daimler um 3,7 Prozent und VW um 2,7 Prozent zu.

Inlandabsatz kräftig gestiegen

Auch im Inland läuft der Autoabsatz: Im vergangenen Jahr stieg der Neuwagenabsatz um 8,8 Prozent auf 3,174 Millionen PW-Neuzulassungen. Mit einem Plus von 6,1 Prozent allein im Monat Dezember zeigte sich auch zum Jahresende noch keine Krise auf dem deutschen Automarkt, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilte.

Im Rekordjahr 2009 waren in Deutschland 3,8 Millionen Autos verkauft worden. Die hohe Zahl kam aber durch die Abwrackprämie zustande.

Fast zwei Drittel der Neuwagen (64,7 Prozent) stammten von deutschen Marken. Während Mercedes nur auf Vorjahresniveau liegt, verzeichnen die anderen deutschen Marken überwiegend zweistellige Zuwachsraten. Bei Porsche (+15 Prozent) und Ford (+16,5 Prozent) fiel das Plus am deutlichsten aus. VW legte 11,9 Prozent zu und baute die Stellung als grösster deutscher Hersteller aus.

Silber weiterhin beliebteste Farbe

Bei den Farben ihrer Autos blieben die meisten Käufer eines Neuwagens konservativ: Die meisten von Januar bis November 2011 neu zugelassenen Pkw waren silber, nämlich fast 908'000, wie eine KBA-Sprecherin der Nachrichtenagentur AFP sagte. Dicht darauf folgte die Farbe Schwarz, für die sich fast 906'000 Neuwagenkäufer entschieden. Stark im Kommen sind Weiss und Braun. Ganz unten auf der Liste der Lieblingsautofarben stand 2011 Orange.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1