Verkauf

Deutsche kaufen R. Häsler AG

Die deutsche Beteiligungsgesellschaft Heliad Equity Partners kauft per 4. Dezember den Fricktaler Heizungsinstallateur Häsler.

Lilly-Anne Brugger

Der gelbe Hase des Fricktaler Heizungsinstallationsgeschäfts R. Häsler AG hat künftig einen deutschen Pass: Die Beteiligungsgesellschaft Heliad Equity Partners aus Frankfurt am Main übernimmt die Aktien des bisherigen Alleinaktionärs Roland Häsler zu 100 Prozent. Dies geschehe im Rahmen einer «Mittelstandsnachfolgelösung», heisst es in der von Heliad herausgegebenen Pressemitteilung. Das Geschäft werde durch den bisherigen Geschäftsführer Jörg Kaiser und die Filialleiter der Häsler AG weiterbetreut und Roland Häsler stehe dem Unternehmen auch weiterhin beratend zur Seite, heisst es weiter.

Häsler passt ins Portfolio

Die Firma R. Häsler AG wurde vor 53 Jahren in Möhlin gegründet. In der Zwischenzeit beschäftigt das Unternehmen rund 80 Angestellte an 5 verschiedenen Standorten in den Kantonen Aargau, Basel-Stadt und Basel-Landschaft und ist damit einer der grössten Heizungsinstallateure in der Nordwestschweiz. Der Jahresumsatz der R. Häsler AG beträgt mehr als 20 Millionen Franken. Damit passt das Unternehmen optimal ins Portfolio der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft. Diese erwirbt bevorzugt wachstumsstarke Dienstleistungsunternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 10 und 100 Millionen Euro. Neben der R. Häsler AG befinden sich im Portfolio der Beteilungsgesellschaft aus Frankfurt auch 14 weitere Unternehmen, die zusammen rund 5000 Personen beschäftigen und im Jahr rund 1 Milliarde Franken erwirtschaften.

Keine Heuschrecken-Strategie

Die Heliad sei keine «Heuschrecke», betonte Ralf Flores, CEO der Heliad. «Häsler wird nicht aufgespalten und in Einzelteile weiterverkauft.» Vielmehr verfolge das Unternehmen eine «Buy and build»-Strategie. Mit anderen Worten: Heliad kauft mittelständische Unternehmen und stellt das nötige Geld für weiteres Wachstum zur Verfügung. Dies sei nun auch bei der R. Häsler AG der Fall. Weil im Wirtschaftsraum Nordwestschweiz momentan sehr viel gebaut werde und auch neue Vorschriften für erhöhte Energieeffizienz eingeführt würden, sei das Wachstumspotenzial von Häsler sehr hoch, erklärte CEO Ralf Flores.

Die Beteiligungsgesellschaft Heliad erwirbt mit der R. Häsler AG die erste Firma in der Schweiz. Die Kontakte zur Schweiz seien aber schon vor dem Kauf sehr intensiv gewesen, sagte Flores. Schon seit einiger Zeit betreibe Heliad in Zürich ein Büro. Von der R. Häsler AG konnte keine Stellungnahme zur Übernahme eingeholt werden, da Roland Häsler und Geschäftsführer Jörg Kaiser am Montag nicht erreichbar waren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1