Banken

Deutsche Bank bestätigt Krisentreffen zu Konzernchef Cryan

Seit 2015 Chef der Deutschen Bank: der Brite John Cryan. (Archivbild)

Seit 2015 Chef der Deutschen Bank: der Brite John Cryan. (Archivbild)

Die Deutsche Bank hat bestätigt, dass der Verwaltungsrat am Sonntagabend über die Position des Bankchefs John Cryan beraten wird. «Es ist vorgesehen, noch am selben Tag eine Entscheidung in diesem Zusammenhang zu treffen», teilte Deutschlands führendes Geldhaus mit.

Mit der knappen Pflichtveröffentlichung vom späten Samstagabend bestätigte die Bank Informationen mehrerer Medien.

Der erst seit 2015 amtierende Konzernchef John Cryan hatte zuletzt angekündigt, trotz der zahlreichen Probleme der Bank im Amt bleiben zu wollen. Der Vertrag des Briten läuft noch bis zum Jahr 2020. Unklar ist, wer Cryan folgen könnte.

Cryan leitete in der Deutschen Bank eine massive Umstrukturierung ein, deren jüngster Schritt der Börsengang der hauseigenen Vermögensverwaltung DWS war. Ausserdem hatte er zahlreiche internationale Rechtsstreitigkeiten geerbt, die zu Milliardenstrafen und Kompensationszahlungen führten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1