Detailhandel

Detailhändler setzen im Juli leicht mehr um

Schweizer kaufen leicht mehr ein (Symbolbild)

Schweizer kaufen leicht mehr ein (Symbolbild)

Die Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz haben im Juli ihre Einkäufe gesteigert. Der Schweizer Detailhandel hat real 4,8 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Nominal, also ohne Berücksichtigung von Preisänderungen, stieg der Branchenumsatz um 3,0 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. Ohne Treibstoffe verzeichnete der Handel ein reales Umsatzplus von 4,7 Prozent und nominal einen Anstieg von 2,9 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat wuchsen die Detailhandelsumsätze real und saisonbereinigt um 0,7 Prozent. Nominal ergab sich ein Plus von 0,6 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1