Die Übergabe der Mandate in neue Hände werde rasch, aber geordnet stattfinden, wie aus einer Medienmitteilung der UBS hervorgeht.

Nach dem Wechsel auf dem Chefsessel der UBS wurde Ermotti in Medienberichten wegen Mandaten bei anderen Gesellschaften kritisiert - namentlich bei solchen mit Sitz im Steuerparadies Panama.