Es soll dann zum Einsatz kommen, wenn der Flughafen stark frequentiert werde, schreibt der AIG in einem Communiqué vom Mittwoch. Dies ist vor allem im Winter der Fall, wenn viele Menschen in die Berge zum Skifahren wollen. Das Terminal soll zudem beim vorgesehenen Umbau und der Vergrösserung des Flughafens zum Einsatz kommen.

Das von einer österreichischen Firma hergestellte Terminal kostete den AIG rund eine halbe Million Franken. Eine fixe Installation hätte laut AIG-Generaldirektor Robert Deillon jedoch wesentlich mehr gekostet.