Detailhandel

Denner lockt mehr Kunden in die Läden

Das Logo des Discounters Denner (Archiv)

Das Logo des Discounters Denner (Archiv)

Denner, die Discounter-Tochter der Migros, hat den Umsatz 2011 bei 2,784 Mrd. Fr. auf Vorjahresniveau halten können. Bereinigt um Teuerungseffekte betrug das reale Wachstum 1,7 Prozent. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wuchs das Kundenvolumen um 2 Prozent.

Denner bediente an seinen 764 Standorten insgesamt 123,6 Millionen Kunden. Nicht dazu gezählt sind Kunden des Online-Weingeschäfts. Die Stellung als Nummer drei im Detailhandel festigte sich gemäss Denner-Mitteilung.

Zusammen mit den Satelliten erzielte der Discounter einen Bruttoumsatz von 3,091 Mrd. Franken, was einem Plus von 0,5 Prozent entspricht. Die nicht an die Kunden weitergegebene Mehrwertsteuererhöhung belastete den Bruttoumsatz mit 0,3 Prozent.

Wie Denner weiter mitteilte, senkte das Unternehmen 2011 die Preise von 40 Prozent des Sortiments. Für 2012 plant der Discounter einen weiteren Ausbau des Filialnetzes bei anhaltender Tiefpreisstrategie.

Migros als Denner-Besitzerin musste 2011 für das Gesamtunternehmen wegen der gesunkenen Preise einen leichten Umsatzrückgang um 0,7 Prozent auf 21,045 Mrd. Fr. hinnehmen. Auch Coop als Nummer zwei meldete einen Umsatzrückgang im Detailhandel um 0,9 Prozent auf 18,4 Mrd. Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1