Daniel Vasella kassierte 2009 über 20 Mio. Franken

Daniel Vasella kassierte 2009 über 20 Mio. Franken

Novartis-Chef Daniel Vasella hat für 2009 eine Entschädigung von 20,47 Millionen Franken kassiert. Das ist fast gleich viel wie 2008.

Vasellas Salär setzt sich einem Fixlohn von knapp 3,3 Millionen Franke sowie Vergütungen in Aktien und Optionen zusammen. Der neue Konzernchef «Joe» Jimenez bekam 2009 7,2 Millionen Franken Lohn. Die ganze Konzernleitung, bestehend aus neun Personen, kassierte insgesamt über 59 Millionen Franken. Ob es in Zukunft weiterhin so viel Lohn gibt, werden die Aktionäre entscheiden. Der Pharmakonzern will die Aktionäre künftig über das Vergütungssystem mitentscheiden lassen. (rsn)

Meistgesehen

Artboard 1