Die Gewinner nahmen den Preis aus den Händen von Bundespräsident und Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann in Empfang. Sie setzten sich unter 36 Mini-Unternehmen durch, die sich in nationalen Wettbewerben für das europäische Finale qualifiziert hatten, wie die Organisatoren der Non-Profit-Organisation Young Enterprise Switzerland (YES) mitteilten.

Die Applikation der Sieger richtet sich an Personen mit Leseschwäche. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten Teams aus der Slowakei respektive Grossbritannien. Die Schweiz figurierte als Gastgeberland des Wettbewerbs, den die Dachorganisation JA Europe durchführte.