Credit Suisse

Credit Suisse holt eine Frau an die Spitze

Die Schweizer Grossbank legt die Bereiche Personal, Kommunikation, Marke und Werbung zusammen. Die Leitung übernimmt Pamela Thomas-Graham, die als erste Frau in die Geschäftsleitung berufen wurde. Die Topmanagerin hat ein Flair für grosse Auftritte.

Thomas-Graham wird zudem ab sofort Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse. Als Verantwortliche für Personalwesen, Unternehmenskommunikation, Markenführung und Werbung rapportiere Pamela Thomas-Graham direkt an CS-Chef Brady Dougan, teilte die CS heute mit.

Die bisherigen Verantwortlichen für Personal und Kommunikation Harald Stoehr, Global Head of Human Resources, und Charles Naylor, Global Head of Corporate Communications and Branding, führten ihre Verantwortungen weiter. Sie werden neu Pamela Thomas-Graham unterstellt.

Thomas-Graham soll CS zur angesehnsten Bank der Welt machen

In der neu geschaffenen Funktion soll Thomas-Graham laut Mitteilung «dazu beitragen, dass Mitarbeitende und Spitzenkräfte aus der ganzen Branche in der CS den attraktivsten Arbeitgeber erkennen». Zudem soll sie helfen, dass die CS zur «angesehensten Bank der Welt» wird.

Die 46 jährige Thomas-Graham stammt aus Detroit. Sie wohnt derzeit zusammen mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New York.

Zuletzt arbeitete Thomas-Graham als Managing Director bei der Private-Equity-Gruppe Angelo, Gordon & Co. in New York. Zuvor war sie unter anderem Group President beim Modeunternehmen Liz Claiborne sowie Vorsitzende und Geschäftsführerin von CNBC Television und CNBC.com. Während zehn Jahren war sie zudem bei der Beratungsfirma McKinsey, zuletzt als Partner, tätig.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1