Wirtschaft

Conzzeta verzeichnet weniger Umsatz und weniger Aufträge

Umsatz und Auftragsvolumen waren bei Conzzeta im letzten Jahr rückläufig.

Umsatz und Auftragsvolumen waren bei Conzzeta im letzten Jahr rückläufig.

Das Blechgeschäft bei Conzzeta ist rückläufig: 2019 gingen 7,3 Prozent weniger Aufträge ein als noch im Vorjahr. Auch sonst fällt das Geschäftsjahr 2019 durchzogen aus.


(wap) Insgesamt setzte die Conzzetta Gruppe im letzten Jahr 11,7 Prozent weniger um als im Vorjahr. Um Wechselkursänderungen und Verkäufe bereinigt, liegt der Umsatz mit 1,57 Milliarden Franken 4,9 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dies entspreche den Erwartungen, teilt Conzzeta mit. Schwach sei der Umsatz vor allem im dritten Quartal gewesen, im vierten Quartal habe man dies aber kompensieren können. In Europa und Amerika sei der Umsatz im letzten Quartal sogar höher gelegen als im Vorjahr.

Rückgängig ist auch der Bereich Metallverarbeitung, auf den sich Conzzeta in Zukunft konzentrieren will. Hier gingen die Aufträge um 7,3 Prozent zurück. Schlechter sieht es im Bereich Spezialitätenchemie aus, der ein Minus von 9,5 Prozent verzeichnet. Demgegenüber verzeichnete der Outdoor-Bereich ein Plus von 5 Prozent. Diese beide Sparten werden von Conzzeta abgestossen. Die Gruppe wird sich künftig voll auf das Metallgeschäft konzentrieren.

Meistgesehen

Artboard 1