Währungen

Chinas Parlament macht Weg für Digitalwährung frei

China hat die gesetzliche Grundlage für Online-Geld geschaffen und macht bei Kryptowährungen einen Satz nach vorne. (Symbolbild)

China hat die gesetzliche Grundlage für Online-Geld geschaffen und macht bei Kryptowährungen einen Satz nach vorne. (Symbolbild)

In China hat das Parlament den Weg für eine eigene Digitalwährung freigemacht. Die Abgeordneten segneten ein entsprechendes Gesetz für die Kryptowährung ab, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag berichtete.

Das Gesetz werde zum 1. Januar in Kraft treten. Seit dem Jahr 2014 entwickeln die Chinesen eine Online-Währung. Das kurz vor seiner Premiere stehende Digitalgeld Chinas soll Ähnlichkeiten mit der geplanten Facebook-Kryptowährung Libra haben.

Die chinesische Notenbank PBOC plant, die neue Währung unter anderem über Zahlungsplattformen des chinesischen Amazon-Rivalen Alibaba sowie des ebenfalls einheimischen Internetgiganten Tencent zu verbreiten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1