Elektronikindustrie

Carlo Gavazzi dank mehr Umsatz mit Gewinnsprung

Das Logo des Zuger Unternehmens Carlo Gavazzi

Das Logo des Zuger Unternehmens Carlo Gavazzi

Die Zuger Elektronik-Gruppe Carlo Gavazzi hat ihren Gewinn im ersten Semester 2010/11 (per Ende September) von 1,6 Mio. im Halbjahr 2009/10 auf 7,5 Mio. Fr. gesteigert. Zustande kam das durch einen Umsatzzuwachs um 29 Prozent auf 90,8 Mio. Franken.

Angetrieben wurde das Umsatzwachstum durch solide Nachfrage in allen Regionen und neue Produkte, wie der Hersteller und Entwickler von elektronischen Komponenten aus Steinhausen ZG am Dienstag berichtete. Der Auftragseingang nahm um die Hälfte auf 108,9 Mio. Fr. zu.

Vor Steuern und Zinsen betrug der Gewinn (EBIT) 11,1 Mio. Franken, was einer EBIT-Marge von 12,2 Prozent entspricht. Die Bruttogewinnmarge sank wegen der gestiegenen Umsätze mit Grosskunden und der damit verbundenen niedrigeren Marge von 53,9 auf 51,5 Prozent. Die positive Entwicklung kam trotz eines negativen Währungseffekts von rund 10 Prozent zustande.

Geografisch wuchsen die Umsätze im Hauptmarkt Europa um 40 und in Nordamerika um 30 Prozent. Dank intensiviertem Marketing besonders in China und Indien legte der Asien-Pazifik-Raum um 70 Prozent zu.

Wie Carlo Gavazzi bilanziert, zahlte sich die Konzentration auf bestimmte Marktsegmente aus. Mit den Angeboten für den Sektor der erneuerbaren Energien verdreifachte das Unternehmen den Umsatz. Die Geräte für die Energieüberwachung in Gebäuden übertrafen mit einem Plus von beinahe 100 Prozent "alle Erwartungen".

Bei Heizung, Klima, Lüftung sowie Getränken und Nahrungsmitteln legte der Umsatz um 24 Prozent zu. Sensoren und Halbleiterschaltgeräte verkauften sich 20 und 50 Prozent besser.

Für das Gesamtjahr zeigt sich die von der Familie Gavazzi kontrollierte Firma zurückhaltend. Nach dem ersten Semester mit seiner starken Erholung sei der Ausblick schwierig, vorsichtiger Optimismus aber angesagt. Darum strebt die Gruppe ein Ergebnis deutlich über dem Vorjahr an, in dem 8 Mio. Fr. Gewinn blieben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1