Demnach stimmten die Banken am Mittwoch zu, in diesem Jahr Kredite im Umfang von 190 Mrd. Pfund (rund 292 Mrd. Franken) an Unternehmen zu vergeben. Ausserdem hätten die Geldinstitute zugesagt, für 2010 keine höheren Boni als für 2009 auszuzahlen und die Vergütungen von Top-Managern stärker offenzulegen.

Einen Tag zuvor hatte Osborne den Banken 800 Mio. Pfund an zusätzlichen Steuerabgaben aufgebürdet und die Banken-Steuern damit von 1,7 Mrd. auf 2,5 Mrd. Pfund erhöht. Den Banken wurde vorgeworfen, zu wenige Kredite an Unternehmen auszugeben und damit der ohnehin strauchelnden Wirtschaft des Landes zu schaden.