Der Gewinn des ersten Halbjahres werde deutlich über 300 Millionen Franken liegen, teilte der Versicherer am Mittwoch im Rahmen einer positiven Gewinnwarnung mit. Im Vorjahr belief sich das Ergebnis auf 270 Millionen.

Dabei profitiere die Bâloise nebst einem erfreulichen operativen Geschäftsverlauf in den letzten sechs Monaten insbesondere von den Auswirkungen der kantonalen Steuerreformen. Diese hätten bewirkt, dass die Gruppe Steuerrückstellungen auflösen könne, was den Gewinn positiv beeinflusse.

Die detaillierten Zahlen zum ersten Halbjahr veröffentlichen die Basler am 28. August.