Für zwei weitere Geschäfte, die Anfang kommenden Jahres an den Start gehen sollen, seien bereits Mietverträge unterzeichnet worden, schrieb das "Wall Street Journal" am Freitag (Ortszeit) unter Berufung auf Insider.

Eine Stellungnahme von Amazon gab es zunächst nicht. Zum Konzern von Tech-Unternehmer Jeff Bezos gehört bereits die Biosupermarktkette Whole Foods, die neuen Läden sollen dem Bericht zufolge aber nicht unter dieser Marke entstehen und andere, günstigere Produkte anbieten.