Spielwaren

«Barbie"-Hersteller Mattel überrascht Anleger

Kundin in einem US-Geschäft vor Regalen mit Puppen des "Barbie"-Herstellers Mattel. (Archivbild)

Kundin in einem US-Geschäft vor Regalen mit Puppen des "Barbie"-Herstellers Mattel. (Archivbild)

Neue Barbie-Varianten haben dem Spielzeughersteller Mattel einen überraschenden Umsatzanstieg beschert. Für das abgelaufene Quartal gab der US-Konzern ein Plus bei den Nettoerlösen von drei Prozent auf 1,48 Milliarden Dollar bekannt.

Experten hatten mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Kräftigen Absatz bei den Kunden fanden unter anderem die Puppen der koreanischen Pop-Band BTS. Der kriselnde US-Spielzeugriese kann sich dank der gesteigerten "Barbie"-Verkäufe weiter auffangen.

Die Mattel-Aktie sprang im nachbörslichen Handel knapp 20 Prozent in die Höhe. Zudem teilte der Hasbro-Konkurrent mit, dass Finanzchef Joseph Euteneuer Mattel nach einer Übergangsfrist von sechs Monaten verlasse. Ein Nachfolger werde gesucht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1