Banken

Bankiervereinigung: Odier zum Nachfolger von Mirabaud gewählt

Pierre Mirabaud (Archiv)

Pierre Mirabaud (Archiv)

Pierre Mirabaud tritt nach sechs Jahren als Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung zurück. Zum Nachfolger wählte der Verwaltungsrat einstimmig Patrick Odier. Das Amt bleibt damit in den Händen eines Genfer Privatbankiers.

Mirabaud betonte vor den Medien, freiwillig und nicht wie in Zeitungen der letzten Woche mutmassten unter Druck vom Amt zurückzutreten. Schon bei seiner Wahl im Jahr 2003 habe er angetönt, spätestens nach sechs Jahren zurückzutreten.

Mirabauds Amtszeit war geprägt von der weltweiten Finanzkrise sowie den stark gestiegenen Druck auf das Bankgeheimnis. Es sei nicht zuletzt Mirabauds umsichtiger Führung zu verdanken, dass die Schweizer Bankenwelt die Übernahme des OECD-Standards akzeptiert habe und nicht mehr zwischen Steuerbetrug und -hinterziehung unterscheiden würde, teilte die Bankiervereinigung mit.

Allerdings machte Mirabaud nicht immer nur eine gute Figur: Noch am 12. Oktober 2008 erklärte er in einem Zeitungsinverview, "bis anhin bekam keine Schweizer Bank staatliches Geld - ich bin überzeugt, dass das auch nicht nötig sein wird." Vier Tage später musste die UBS in einer beispiellos teuren Aktion vom Staat gerettet werden.

Auch den Druck aus den USA hat Mirabaud falsch eingeschätzt. Kurz nach der Wahl von Barack Obama zum US-Präsidenten erklärte er, vor ihm müssten sich die Schweizer Banken "sicher nicht" fürchten. Drei Monate später sah Mirabaud sich dann schwer getäuscht: "Ich bin empört", schnauzte er nach der Herausgabe von Kundendaten der UBS und sprach von einer Erpressung des US-Justizdepartments.

Rückblickend habe ihm das Präsidialamt immer grosse Freude bereitet, sagte Mirabaud weiter. Der Verwaltungsrat der Bankiervereinigung dankte Mirabaud denn auch für seine "grossen Verdienste" für den Schweizer Finanzplatz.

Nach seinem Rücktritt bleibt der 1948 geborene Mirabaud als Senior Partner der Genfer Privatbank Mirabaud & Cie in der Finanzindustrie aktiv.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1