Abgaswartung

Autos sollen nur noch alle vier Jahre zum Abgastest

Dank dem technischen Fortschritt soll der Abgastest in Zukunft länger gültig sein, schlägt die EFK vor (Symbolbild)

Dank dem technischen Fortschritt soll der Abgastest in Zukunft länger gültig sein, schlägt die EFK vor (Symbolbild)

Geht es nach der eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK), sollen die Abgastests für Autos künftig vier statt wie bisher bloss zwei Jahre gültig sein. Dadurch könnten die Automobilisten mindestens 20 Millionen Franken im Jahr sparen, teilte die EFK am Dienstag mit.

Bei der Überprüfung der Kosten und des Nutzens der Abgaswartung sei die EFK zum Schluss gekommen, dass der technische Fortschritt eine seltenere Abgaswartung bei Benzin-Autos zulasse, heisst es weiter.

Immer weniger Fahrzeuge weisen demnach bei der Wartung Mängel auf. Von der neuen Regelung ausgeschlossen bleiben sollen Diesel-Fahrzeuge: Deren Mängelrate sei nicht im gleichen Masse gesunken, schreibt die EFK.

"Die Bundesämter für Strassen und Umweltschutz sowie die Verkehrs- und Umweltverbände sind mit dem EFK-Bericht grundsätzlich einverstanden", sagte Bruno Nideröst vom Fachbereich Wirtschaftlichkeit und Evaluation der EFK auf Anfrage. Skeptisch sei hingegen der Auto Gewerbe Verband.

Pro Jahr werden in der Schweiz 165 Millionen Franken für die obligatorische Abgaswartung ausgegeben. Die verkehrsbedingten Schadstoffemissionen sind seit 1980 je nach Schadstoff zwischen 40 und 80 Prozent zurückgegangen.

Meistgesehen

Artboard 1