Autoindustrie

Audi verbucht 2009 Gewinneinbruch von 40 Prozent

Audi fuhr 2009 weniger Gewinn ein

Audi fuhr 2009 weniger Gewinn ein

Der Autohersteller Audi hat im Krisenjahr 2009 kräftige Einbussen bei Gewinn und Umsatz verzeichnet. Das operative Ergebnis brach auf 1,6 Mrd. Euro ein, das sind 42 Prozent weniger als 2008, wie die Volkswagen-Tochter mitteilte.

Nach Steuern sackte der Gewinn um 39 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro ab. Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 29,8 Mrd. Euro zurück. Grund waren den Angaben zufolge niedrigere Verkaufszahlen und Währungsbelastungen, vor allem durch Pfund und Rubel.

Der Absatz war 2009 um gut fünf Prozent auf 949'729 Fahrzeuge geschrumpft. Für 2010 hat sich Audi vorgenommen, wieder mehr als eine Million Autos wie im Rekordjahr 2008 zu verkaufen, wie Audi-Chef Rupert Stadler bekräftigte. Umsatz und operatives Ergebnis sollen steigen, kündigte er an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1