Neujahrsansprache

Auch Barack Obama hat noch Vorsätze

US-Präsident Obama will Wirtschaft ankurbeln (Archiv)

US-Präsident Obama will Wirtschaft ankurbeln (Archiv)

Die Belebung der noch immer schwächelnden US-Konjunktur ist für Präsident Barack Obama die Hauptaufgabe im neuen Jahr. «Unser wichtigstes Ziel ist nun, die Erholung der Wirtschaft voranzutreiben», sagte Obama am Samstag in seiner Neujahrsansprache.

"Als Präsident ist es meine Verpflichtung Ihnen gegenüber, alles in meiner Macht stehende zu tun, um sicherzustellen, dass die Wirtschaft wächst, Arbeitsplätze entstehen und die Mittelklasse gestärkt wird. Das ist mein Vorsatz für das neue Jahr", fügte er hinzu.

Eine Arbeitslosenquote von knapp zehn Prozent und Unzufriedenheit der Bürger mit den Bemühungen Obamas, die lahmende Wirtschaft aus der schlimmsten Finanzkrise seit Jahrzehnten zu führen, hatten den Republikanern zu einem Sieg bei den Kongress-Wahlen im November verholfen.

Die oppositionellen Republikaner übernehmen zum 1. Januar die Kontrolle über das Repräsentantenhaus. Die Demokraten unter Obama sicherten sich indes eine kleine Mehrheit im Senat. Diese Konstellation wird es Obama künftig erschweren, seine Politik durchzusetzen.

In seiner Ansprache rief Obama Demokraten und Republikaner deshalb auch zu mehr Kooperation auf. Obama erklärte weiterhin, er werde mit Mitgliedern beider Parteien zusammenarbeiten, wenn diese "eine gute Idee" hätten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1