Konjunktur

Arabische Golfstaaten wachsen laut IWF 2010 um 5,2 Prozent

Arbeiter einer Ölförderungsanlage in Kuwait (Archiv)

Arbeiter einer Ölförderungsanlage in Kuwait (Archiv)

Die Konjunktur der arabischen Golfstaaten wird im kommenden Jahr dank sprudelnder Öleinnahmen nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) wieder an Fahrt aufnehmen.

Das Bruttoinlandprodukt (BIP) werde 2010 in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kuwait, Qatar, Oman und Bahrain um 5,2 Prozent zulegen, teilte der Fonds mit. Im laufenden Jahr seien es allerdings nur 0,7 Prozent, nach einem Wachstum von 6,4 Prozent 2008.

Vor allem die grossen Ölreserven hätten die sechs dem Golf-Kooperationsrat (GCC) angehörenden Länder davor bewahrt, wie andere grosse Industriestaaten in eine Rezession abzugleiten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1