Nachgefragt

Andreas Meyer: «Der Swiss Pass ist eine Erleichterung»

SBB-Chef Andreas Meyer: «Ganz klar müssen wir uns bei den Meldungen und Informationen im Störungsfall verbessern.»

SBB-Chef Andreas Meyer: «Ganz klar müssen wir uns bei den Meldungen und Informationen im Störungsfall verbessern.»

SBB-Chef Andreas Meyer nimmt im Interview mit der Nordwestschweiz Stellung zum Swiss Pass. Er sei eine Erleichterung für die Kunden und die Zugbegleiter. Doch Meyer spricht selber von einer «rüttelnden Anfangsphase».

Wie zufrieden sind die Kunden mit den SBB?

Andreas Meyer: Ich freue mich über die gestiegene Kundenzufriedenheit. Es ist auch darauf zurückzuführen, dass wir unseren Mitarbeitenden mehr Handlungsspielraum geben wollen. Davon abgesehen sind wir trotz der vielen Baustellen und dem stärker belasteten Schienennetz ein wenig pünktlicher geworden.

Was schätzen die Kunden besonders?

Monatliche Umfragen zeigen, dass die Kunden mit dem Platzangebot, der Sauberkeit im Zug und der Freundlichkeit unserer Mitarbeitenden zufriedener sind.

Und wo müssen sich die SBB verbessern?

Ganz klar müssen wir uns bei den Meldungen und Informationen in Störungsfällen verbessern. Zudem müssen unsere Leistungen im Personen- wie Güterverkehr einfacher werden.

Wie gut kommt der Swiss Pass an?

Nach einer etwas rüttelnden Anfangsphase, läuft der Swiss Pass mittlerweile gut. Auch für unsere Zugbegleiter ist der Swiss Pass eine Erleichterung. Vorher mussten sie bei teilweise schwierigen Lichtverhältnissen die Personendaten auf dem GA oder Halbtax ablesen. Das übernimmt nun das elektronische Ablesesystem.

Welche Zusatzangebote wird es für die digitale Version geben?

Darüber möchte ich heute nicht spekulieren. Wir informieren bei gegebener Zeit.

Der Kunde von morgen wird auf Fahrpläne verzichten. Wie soll das funktionieren?

Meine Vision sieht so aus: Wenn Sie in Zukunft einen Termin in ihrem Terminkalender eintragen, organisieren im Hintergrund die SBB ihre Mobilität. Das heisst: Sie suchen automatisch die beste Verbindung und Anschlüsse für Sie heraus. Dabei soll möglich sein, dass ein individueller Mobilitätsmix von Tür zu Tür angeboten werden kann.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1