Was Kellermann zur Tat bewogen hat, war zunächst unklar. Offiziell wurden die Angaben über einen Selbstmord nicht bestätigt. Die Polizei erklärte, zunächst das Ergebnis der Obduktion abzuwarten. Allerdings wurde ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Kellermann hatte seit 16 Jahren in verschiedenen Positionen für Freddie Mac gearbeitet und amtierte seit September vorigen Jahres als Finanzchef des angeschlagenen Hypothekenfinanzierers.

Zusammen mit dem ebenfalls kriselnden Schwesterunternehmen Fannie Mae kontrollierte Freddie Mac gut die Hälfte des Billionen Dollar schweren Hypothekenmarktes in den USA. Die US-Regierung hatte beide Unternehmen übernommen, um einen vollständigen Zusammenbruch des Häusermarktes zu verhindern.

Die Börsenaufsicht SEC untersucht seit geraumer Zeit das Geschäftsgebaren von Freddie Mac. Das Unternehmen schloss einen Zusammenhang mit dem Selbstmord Kellermanns aus.

Eine Verbindung zwischen dessen Tod und den Ermittlungen sei nicht zu erkennen. Justizminister Eric Holder sagte, er wisse nicht, ob Kellermanns Tod mit den Ermittlungen der SEC zu tun habe.

Seit Beginn der Finanzkrise vor sechs Monaten hat es mehrere Selbstmorde gegeben.