Zweiter wurde ein österreichischer Hartkäse namens Erzherzog Johann, dritter ein Schweizer Gruyère. Insgesamt bewertete die Jury 2615 Käsesorten aus 22 Ländern. Die Sorten waren in 90 Kategorien eingeteilt.

Bei den Einzelwertungen schnitten Käseproduzenten aus den USA mit insgesamt 59 Goldmedaillen überragend ab, mehr als die Hälfte davon kamen aus Wisconsin. An Schweizer Hersteller gingen lediglich sieben Goldmedaillen, die Niederlande erhielten fünf.