Aargau

AEW Energie AG steigert Gewinn um 18,4 Prozent

Der Aargauer Energieversorger AEW Energie AG hat im Geschäftsjahr 2008/2009 den Gewinn um 18,4 Prozent auf 70,7 Mio. Fr. gesteigert. Der Stromabsatz erhöhte sich leicht. Die AEW Energie profitierte zudem von ihrer Beteiligung am Stromkonzern Axpo.

Die AEW Energie AG blicke auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr zurück, sagte Ernst Werthmüller, Präsident des Verwaltungsrats, am Donnerstag vor den Medien in Aarau. Das Geschäftsjahr endet beim führenden Aargauer Stromversorger jeweils Ende September.

Der Stromabsatz stieg leicht um 0,8 Prozent auf 4200,6 Mio. Kilowattstunden (kWh). Die AEW führt dies unter anderem auf das kalte Wetter sowie die anhaltend hohe Wohnbautätigkeit zurück. Für das gute Ergebnis waren zudem Sonderfaktoren verantwortlich.

So wurden Reserven aufgelöst sowie befristete Einmalerlöse eingefahren. Auch die Dividendenzahlung der Axpo, an der die AEW Energie AG mit 14 Prozent beteiligt ist, stieg um 7,8 Mio. Fr. auf 29,6 Mio Franken.

Vom guten Ergebnis der AEW Energie profitiert als Alleinaktionär auch der Kanton Aargau. Die Dividende wird um einen Fünftel auf 22,3 Mio. Fr. erhöht. Weil die AEW Energie AG eine Aktiengesellschaft ist, kommen noch Steuern hinzu.

Meistgesehen

Artboard 1