Medien

Aargauer Verlag übernimmt Zeitschrift «Annabelle» – über den Verkaufspreis wird geschwiegen

Tamedia hatte bereits im Juli Verkaufsabsichten für die Traditionszeitschrift «Annabelle» geäussert. (Archivbild)

Tamedia hatte bereits im Juli Verkaufsabsichten für die Traditionszeitschrift «Annabelle» geäussert. (Archivbild)

Tamedia verkauft die Zeitschrift «Annabelle» an den Verlag Medienart. Die Zeitschrift werde bereits ab dem 1. Oktober vom Aargauer Verlagshaus herausgegeben, hiess es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Alle Mitarbeiter würden vom neuen Besitzer übernommen und die Büros blieben vorerst am Sitz von Tamedia, hiess es weiter. Auch werde Jacqueline Krause-Blouin, die im Juli die Chefredaktion ad interim übernommen hat, den Titel planmässig bis Ende dieses Jahres weiterführen. Zudem soll die Vermarktung weiterhin von Tamedia Advertising verantwortet werden.

Tamedia hatte bereits im Juli Verkaufsabsichten für die Traditionszeitschrift geäussert. Mit Medienart sei nun ein "idealer Käufer" gefunden worden, lässt sich Verwaltungsratspräsident Pietro Supino in der Meldung zitieren. Den Angaben zufolge wurde der Verlag Medienart im Jahr 2016 gegründet und wird von den drei Inhabern Valentin Kälin, Brigit Langhart und Jürg Rykart geführt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1