Schlachthäuser gehörten zu den brutalsten Orten überhaupt, hiess es auf einem Flyer, der an der Kundgebung verteilt wurde. Stromschläge, Vergasungen und Kopfschüsse seien an der Tagesordnung.

Doch immer mehr Menschen hätten genug von der brutalen Ausbeutung der Tiere. Schliesslich "sind wir heute auf Tierprodukte nicht mehr angewiesen".

Vom Umstand, dass immer mehr Menschen vegan leben, erhofft sich tier-im-fokus.ch eine Stärkung der Tierrechtsbewegung. Die Organisation engagiert sich für ein Recht auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit aller Tiere.