Die stetig wachsenden Werbeeinnahmen von Smartphones und Tablet-Computern füllen Facebook die Kasse. Im dritten Quartal kam bereits jeder zweite Werbedollar über die mobilen Geräte herein, was für einen satten Gewinn sorgte.

Statt eines Verlusts von 59 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum konnte das Unternehmen von Mark Zuckerberg einen Gewinn von 425 Mio. Dollar einfahren, wie Facebook am Sitz im kalifornischen Menlo Park mitteilte.

Die Zahl der monatlichen Nutzer nahm im Vergleich zum Vorquartal weiter zu von 1,15 Milliarden auf 1,19 Milliarden. 874 Millionen Nutzer greifen inzwischen über ihr Smartphone oder ihr Tablet auf Facebook zu. Damit wuchs der Anteil weiter kräftig. Kurz nach dem Börsengang war das mobile Geschäft noch die Achillesferse von Facebook.

Die Facebook-Aktie legte im nachbörslichen Handel ein wahres Kursfeuerwerk hin und schnellte um 15 Prozent in die Höhe.