Die restlichen Tiere verendeten im Feuer. Der Brand war am Samstagmittag ausgebrochen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Mehrere Feuerwehren wurden aufgeboten. Insgesamt bekämpften rund 80 Personen die Flammen. Die Brandursache ist noch unklar.