Asbest-Prozess

16 Jahre Haft für Stefan Schmidheiny und Jean-Louis de Cartier

Blick in den Gerichtssaal in Turin

Blick in den Gerichtssaal in Turin

Das Gericht in Turin hat am Montag den Schweizer Stephan Schmidheiny und den belgischen Baron Jean-Louis de Cartier im Asbest-Prozess zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt. Die beiden ehemaligen Mitbesitzer der Eternit S.p.A. (Genua) wurden der unbeabsichtigten Tötung für schuldig befunden.

Die italienische Staatsanwaltschaft fordert 20 Jahre Haft für beide Unternehmer sowie Schadenersatz in Millionenhöhe. Die Verteidigung verlangte einen Freispruch.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1