«+41» / TeleZüri

Reportage
«Ich kann nicht einfach zwei Wochen Ferien machen»: Influencerin Edamey über den Traumjob, der gar keiner ist

Direkt nach dem Gymi hat sich Edamey Hugentobler selbstständig gemacht – als Influencerin. Heute lebt die 22-jährige Goldküstlerin gut davon, macht auf ihren Social-Media-Kanälen munter Werbung für diverse Marken. Das Influencerinnen-Dasein habe aber auch seine Schattenseiten, so Hugentobler.

Drucken
Teilen

22 Jahre alt und selbstständig: Influencerin Edamey Hugentobler lebt einen Traum, den viele in ihrem Alter haben. Mit ihren knapp 80'000 Followern auf Instagram teilt sie täglich Videos und Fotos von kühlen Drinks, den neusten Kleidertrends oder Erlebnissen, wie Paragliding - oft steht sie dabei vor traumhaften Kulissen, wie etwa auf diesem Foto in einem Zürcher Biergarten:

Dafür wird die junge Frau von ihren Kunden bezahlt. «Es klingt nach einem Traumjob, ist es aber in Realität nicht», sagt die Influencerin gegenüber dem Reportagemagazin «+41» allerdings. Von aussen sehe es immer einfacher aus.

Doch hinter jedem Foto, hinter jedem Post stecke viel mehr Arbeit als vermutet, so die Zürcherin, die seit 2019 Influencerin ist. «Ich kann nicht zwei Wochen Ferien machen und nichts posten», sagt sie. Einfach nichts machen und die freie Zeit geniessen – das funktioniere nicht. Einerseits werfe das den Algorithmus auf Instagram aus der Bahn und komme auch bei den Followers nicht gut an. (gue)

Aktuelle Nachrichten