Keystone-SDA

Installation
Am Julierpass hängt eine Uhr – aber Achtung: Sie geht nicht normal

Eine überdimensionale, fast 300 Kilogramm schwere Uhr hängt auf 2650 Metern über Meer im Felsentor bei der Fuorcla digl Leget am Julierpass. «Und endlich» ist eine Kunstinstallation des Münchner Künstlerduos «Gæg».

Drucken
Teilen

Die Uhr in einem Felsentor an der Fuorcla digl Leget soll den Stillstand der Zeit erlebbar machen: Je näher man der Uhr kommt, umso langsamer läuft sie – bis sie schliesslich stehen bleibt.

«Und endlich» passt in zweifacher Hinsicht zu dem Projekt: das Aufhängen der Uhr musste nämlich verschoben werden, weil Turmfalken an dem Ort brüteten. Jetzt hängt die Uhr endlich und zwar noch bis am 24. September 2021.

Aktuelle Nachrichten