CH Media Video Unit

Cosimo Damiano Gallace
Geheimbunker hinter einer falschen Wand: Hier versteckte sich ein italienischer Mafia-Boss

Vergangene Woche wurde der 60-jährige Cosimo Damiano Gallace verhaftet. Der Mann galt ein Jahr als gesucht, weil er eine Gefängnisstrafe von 14 Jahren verbüssen muss. Er gilt als Regent einer Mafiavereinigung und habe mit Drogen gehandelt. Italienische Ermittler fanden den Mann nun in einem Geheimbunker hinter einer falschen Wand.

Drucken
Teilen

Der Bunker war hinter einer falschen Wand versteckt. Die Tür liess sich durch Betätigung eines Drehknopfs an einem Kleiderbügel öffnen. Die italienischen Ermittler verhafteten Mafia-Boss Cosimo Damiano Gallace am vergangenen Donnerstag. Seit einem Jahr wurde er gesucht, weil er eine 14-jährige Gefängnisstrafe verbüssen muss. Er gehört der 'Ndrangheta, der Vereinigung der kalabrischen Mafia, an.

In dem Haus in Kalabrien fanden die Ermittler zudem 35'000 Euro Bargeld, ein Tablet und neun Mobiltelefone. (chm)

Aktuelle Nachrichten