Leichtathletik
Zwei Rekorde und zwei WM-Limiten am Nachwusmeeting

Am nationalen Nachwuchsmeeting in Langenthal wurden neben Schweizer Rekorden auch regionale Tagessiege erreicht. Zahlreiche Athleten aus regionalen Vereinen nutzten die gute Startmöglichkeit in Langenthal zu starken Resultaten

Marcel Hammel
Merken
Drucken
Teilen
Noemi Zbären knackte die WM-Limite gleich in zwei Disziplinen. Hammel

Noemi Zbären knackte die WM-Limite gleich in zwei Disziplinen. Hammel

Absoluter Shooting-Star des von knapp 300 Athletinnen und Athleten besuchten Meetings im Langenthaler Hard-Stadion war die erst 18-jährige Hürdensprinterin Noemi Zbären vom SK Langnau. Im ersten Rennen des Tages verbesserte sie den Junioren-Schweizer-Rekord über 100 Meter Hürden auf hervorragende 13,37 Sekunden. Mit dieser Zeit erfüllte sie nicht nur zum wiederholten Male die Teilnahme-Limite für die Junioren-Weltmeisterschaften von Anfang Juli in Barcelona, sondern etablierte sich damit auf Platz 2 der aktuellen Weltbestenliste bei den Juniorinnen.

Drei Stunden später trat die Langnauerin noch zum 100-Meter-Sprint an, wo sie bei besten äusserlichen Bedingungen ihre persönliche Bestzeit auf starke 11,81 Sekunden verbesserte und damit auch in dieser Disziplin die WM-Limite klar unterbot.

Für die zweite nationale Bestleistung sorgte die 15-jährige Winterthurer Stabspringerin Angelica Moser, die mit 3,80 Meter ihren eigenen Schweizer Rekord für die U16-Altersklasse egalisierte.

Das gute Niveau der Veranstaltung wird belegt durch weitere sechs nationale Saisonbestleistungen, darunter als wohl bestes Resultat die starken 5,80 Meter der Juniorin Sarina Schmied vom GG Bern im Weitsprung. Ebenfalls im Weitsprung, aber bei den männlichen Alterskollegen, liess sich der Basler Christopher Ullmann glänzende 7,03 Meter
notieren.

Starker regionaler Nachwuchs

Zahlreiche Athleten aus regionalen Vereinen nutzten die gute Startmöglichkeit in Langenthal ebenfalls zu starken Resultaten, wobei für die drei Vertreter des TV Herzogenbuchsee Nando Hofmann (Stab Junioren), Fabian Pulfer (Hürden Kategorie U18) und Bettina Pulfer (Speer Juniorinnen) sogar drei Tagessiege für die Region herausschauten. Hinzu kommen ausserdem insgesamt fünf zweite Plätze bei den Junioren durch Patrick Dubach (LVL) über 800 Meter, durch Nadja Studer (LVL) bei den U18 mit neuer persönlicher Bestzeit über 200 Meter sowie durch die der U16-Klasse angehörenden Jonas Leu (LVL) über 600 Meter, Melanie Richard (TV Herzogenbuchsee) im Kugelstossen und Carmen Mägli (TV Attiswil) im Speerwerfen.