Natur
Wir wollen (in) die Natur zurück

Worauf noch warten, wenn im heutigen digitalen Zeitalter die Sehnsucht nach Entschleunigung und Ursprünglichkeit in der Natur markant steigt. Zumal die Natur die Quelle unserer Kraft ist.

Merken
Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

Zur Verfügung gestellt

Frühmorgens die holzigen Fensterläden aufstossen und erst einmal die frische Luft tief einatmen. Den ersten Geräuschen der aufwachenden Tiere lauschen und den geschäftigen Vögeln beim Futtersammeln zuschauen: So endet eine erholsame Nacht in ausgewählten naturnahen Unterkünften. Seien es romantische Alphütten, schmucke Hotels oder aufgeweckte Jugendherbergen – alle machen sie Lust, eine Pause vom Alltag zu nehmen, denn sie befinden sich mitten in der Natur oder in einem kleinen typischen Dorf. In diesen naturnahen Unterkünften dominieren natürliche Materialien wie Arven-, Kiefernholz oder Naturstein und eine Bauweise, wie sie für die jeweilige Region typisch ist. In ihren Stuben und Zimmern hält man sich gerne auf, da sie eine ganz besondere Behaglichkeit und Wärme ausstrahlen. Typisch für die meisten naturnahen Unterkünfte ist auch das, was auf den Tisch kommt: Birnen vom nahen Hof, Speck aus der Dorfmetzgerei oder frische Pilze aus dem Wald. Es ist die Philosophie der Gastgeber, ganz bewusst zu kochen, Produkte von regionalen Anbietern zu beziehen und Zutaten zu verwenden, die gerade Saison haben.

www.myswitzerland.com/naturnahuebernachten