Dietikon
Virtuelle Weihnachtsklänge: Dieser Kirchenchor lädt zum Mitsingen im Livestream

Ein gemeinsames Adventssingen liegt dieses Jahr nicht drin. Der Lincanto Chor aus Dietikon hat sich deshalb das Internet zunutze gemacht.

Merken
Drucken
Teilen

Limmattaler Zeitung

Das «Offene Singen im Advent» vom Lincanto-Chor Dietikon im reformierten Kirchgemeindehaus musste infolge der Coronamassnahmen abgesagt werden. Stattdessen wird der jährliche Adventsanlass nun morgen Donnerstagabend, um 19.30 Uhr, auf der Website www.carillon.tv ausgestrahlt. Die Aufnahmen können auch danach jederzeit abgerufen werden. Der Zugang zum Video ist gratis und für jedermann einsehbar.

Die Teilnehmerlimite lasse eine Durchführung des Anlasses nicht zu, teilt die Präsidentin von Lincanto, Doris Müller, mit. «Auf Weihnachtslieder und festliche Stimmung soll aber nicht vollends verzichtet werden. Deswegen haben wir entschieden, das ‹Offene Singen im ­Advent› online durchzuführen.»
So hatten Müller und drei weitere Chormitglieder letzten Donnerstag unter der Leitung von Dirigent André Lichtler in der reformierten Kirche Dietikon diverse Weihnachtslieder eingesungen. Begleitet wurden sie dabei von einem Solisten-Trio, bestehend aus Kontrabass, Klarinette und Querflöte. Für die Aufnahmen war ein ­dreiköpfiges Kamerateam zuständig.

Liederwünsche sollen nicht zu kurz kommen

Der Lincanto-Chor, der sich bis diesen Sommer noch Reformierter Kirchenchor Dietikon nannte, besteht aus 34 Mitgliedern. Das «Offene Singen im Advent» führt er seit 2015 durch; es ist seither auf grossen Anklang gestossen. «Es haben immer zwischen 50 und 60 Personen teilgenommen. Anschliessend ist man zusammengesessen und hat einen Glühwein getrunken oder etwas gegessen», so Müller. Dass dies heuer nicht möglich ist, bedauert Müller. Sie hoffe aber, den Leuten mit dem Livestream eine Freude zu bereiten. Dazu ge­höre auch, wie jedes Jahr auf die verschiedenen Liederwünsche der Teilnehmer einzugehen. Hierfür hat der Chor Zettel in der Kirche deponiert, auf welchen 18 Lieder zur Auswahl standen, die man ankreuzen und somit wünschen konnte.