Zürich
Unfall auf Baustelle: Kirchgemeindehausdecke begräbt zwei Bauarbeiter

Zwei Bauarbeiter sind am Donnerstag in Zürich unter einer einstürzenden Dachkonstruktion begraben worden. Dabei zogen sie sich leichte Bein- und Rückenverletzungen zu, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Wie es zum Einsturz kam, ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Die verunfallten Bauarbeiter mussten ins Spital gebracht werden (Symbolbild)

Die verunfallten Bauarbeiter mussten ins Spital gebracht werden (Symbolbild)

Keystone

Zwei Bauarbeiter sind am Donnerstagmittag in Zürich unter einer einstürzenden Dachkonstruktion begraben worden. Dabei zogen sie sich leichte Bein- und Rückenverletzungen zu, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Wie es zum Einsturz kam, wird noch untersucht.

Mehrere Bauarbeiter waren im Kirchgemeindehaus im Stadtzürcher Kreis 6 mit Deckenarbeiten beschäftigt. Plötzlich stürzte ein grosser Teil der Decke, die aus einer Holzverschalung mit Kunststofffüllung besteht, auf zwei Männer hinunter.

Sofort wurden die beide Arbeiter im Alter von 34 und 48 Jahren von Kollegen geborgen. Schutz & Rettung brachte sie in ein Spital. Die Umstände, die zum Unfall geführt haben, werden von Spezialisten der Baupolizei, des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich sowie vom Forensischen Institut Zürich abgeklärt.

Aktuelle Nachrichten