Fussball
Traumlos FC Basel? Sportlich ja, sicherheitstechnisch naja

Im Cup-Achtelfinal gegen den FC Basel dürfte das Wohler Stadion Niedermatten wieder einmal aus allen Nähten platzen. Termin und Spielort des Cup-Achtelfinals FC Wohlen - FC Basel sind allerdings noch offen.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Das Wohler Stadion Niedermatten dürfte gegen den FC Basel mal wieder prall gefüllt sein.

Das Wohler Stadion Niedermatten dürfte gegen den FC Basel mal wieder prall gefüllt sein.

Foto Wagner

Lucien Tschachtli weiss nicht so recht, ob er sich freuen soll oder nicht. «Natürlich ist der FC Basel ein Traumlos für uns», sagt der Macher des FC Wohlen. «Aber der riesige Aufwand vor diesem Spiel mit all den administrativen Arbeiten kann mit unserem aktuellen Personal nur sehr schwer bewältigt werden.» Für Tschachtli stellen sich drei Fragen: Ist der zu erwartende Grossaufmarsch an Zuschauern organisatorisch zu bewältigen? Wie kann verhindert werden, dass Fans am Spieltag mangels Kapazität nicht ins Stadion dürfen? Und wie steht es vor, während und nach dem Cupschlager um die Sicherheit rund um die Niedermatten?

Möglicher Platzabtausch

Tschachtli wird im Vorfeld der Partie nach eigener Aussage alles Menschenmögliche unternehmen, um einen reibungslosen Ablauf des Cup-Achtelfinals zu garantieren. Nicht ausgeschlossen wird zum jetzigen Zeitpunkt die Möglichkeit eines Platzabtausches vom Stadion Niedermatten in den St. Jakob-Park in Basel. «Ein Platzabtausch ist theoretisch möglich», sagt Robert Breiter, seines Zeichens Generalsekretär und Leiter vom Rechtsdienst des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV). «Sollten der FC Wohlen und der FC Basel innert fünf Tagen nach der Auslosung ein gemeinsames Gesuch stellen, würden wir die Sachlage prüfen und dann entscheiden.»

Tschachtli lässt bezüglich Platzabtauschs alles offen. Schliesslich bleibt noch Zeit bis zum nächsten Freitag. Momentan kann man jedoch davon ausgehen, dass der Cuphit in der Freiämter Metropole und nicht in Basel über die Bühne gehen wird.

Das drohende Terminchaos

Neben dem grossen Aufwand und dem Sicherheitsaspekt gibt es ein weiteres Problem. Es droht ein Terminchaos. Stand jetzt muss der FC Wohlen Ende Oktober/Anfang November nämlich drei Spiele innert sechs Tagen austragen. Am Montag, 27. Oktober, steht das Fernsehspiel in Genf gegen Servette auf dem Programm. Am Mittwoch, 29. Oktober, soll die Cuppartie gegen den FC Basel stattfinden. Und am Samstag, 1. November, folgt das Auswärtsspiel gegen Chiasso. Ein bisschen viel auf einmal. Oder? Nach Aussage von Breiter prüfen Vertreter der Swiss Football League und des SFV derzeit allfällige Terminverschiebungen.