FC Aarau
Trainer Sven Christ hofft noch in dieser Woche auf Testspieler

An Tag zwei nach dem Trainingsstart des FC Aarau im Jahr 2015 gibt es noch keine wirklich neuen Gesichter in den Reihen des Teams zu sehen. Die Vereinsführung und der Trainer sind aber an möglichen Testspielern dran.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
FCA-Trainer Sven Christ hofft bald auf Testspieler.

FCA-Trainer Sven Christ hofft bald auf Testspieler.

EMANUEL PER FREUDIGER

Als der FC Aarau am Dienstag gegen Mittag zu seiner zweiten Trainingseinheit antritt, gibt es auf dem Kunstrasenplatz im Aarauer Schachen keine wirklich neuen Gesichter zu sehen. Mit dabei ist Marvin Spielmann, der 18-jährige Mittelfeldspieler des FC Baden bestreitet die Vorbereitung mit dem Team von Trainer Sven Christ.

Im Angriff und mit Erfahrung in der Verteidigung will Christ sein Team verstärken, wie er nach Abschluss der Vorrunde in einem Interview gegenüber der «Aargauer Zeitung» sagte. Testspieler gibt es aber derzeit in den FCA-Trainings noch keine zu beobachten. «Wir sind dran», sagt Christ. Definitiv ist aber bis jetzt noch nichts.

«Wir sehen die Chance und haben die Hoffnung, dass wir noch diese Woche Testspieler in unserem Training haben werden», sagt Christ. Spätestens für das Trainingslager an der türkischen Riviera (Side) von übernächster Woche soll es ganz sicher klappen.

Jaggy und Radice fehlen

Am Dienstag fehlten Kim Jaggy, der sich krankheitshalber abmelden musste, und Luca Radice, der aufgrund einer Nagelbettentzündung geschont wird und nach der ersten Einheit vom Morgen wieder abzog. Ebenfalls nicht auf dem Platz war am Dienstagmorgen Miguel Peralta. Der 19-Jährige kann aufgrund seiner Lehrstelle jeweils am Dienstag- und Donnerstagmorgen nicht trainieren. Währenddessen absolvierte sein Leidensgenosse Edgars Gauracs, der wie Peralta von einem Kreuzbandriss zurückkommt, ein Lauftraining.

Noch für längere Zeit fehlen wird Aussenverteidiger Igor Nganga. Der 27-Jährige befindet sich mit der kongolesischen Nationalmannschaft in einem Vorbereitungscamp auf den Africa-Cup 2015. Für Nganga beginnt das Turnier am 17. Januar. Je nach Verlauf wird er zwischen Ende Januar und Mitte Februar in die Schweiz zurückkehren.

Aktuelle Nachrichten