Schwarzhäusern
Tolle Besetzung für das Nationale Rundstreckenrennen

Am Ostermontag wird in Schwarzhäusern die Bernische Rad-Strassensaison eröffnet. Für das Rundstreckenrennen haben sich in den verschiedenen Kategorien erneut gegen 300 Fahrerinnen undFahrer angemeldet.

Armin Leuenberger
Drucken
Teilen
Massenstart. leu

Massenstart. leu

Auf dem traditionellen Rundkurs über 3,15 Kilometer mit Start und Ziel beim Schulhaus Schwarzhäusern findet am Ostermontag bereits zum 38. Mal das Nationale Rundstreckenrennen statt. Von den ehemaligen Gründern der Ostermontagsrennen sind mit Ehrenpräsident Peter Burkhard-Bauder, OK-Präsident Peter Burkhard-Wynne und Willy Bösiger drei Leute noch heute in einer Funktion mit dabei.

32 Runden mit einer Totaldistanz von 100,8 Kilometern haben die Elitefahrer, Amateure und Masters im Hauptrennen mit Start um 14.30 Uhr zurückzulegen. Einige der letztjährigen Dominatoren des Ostermontagsrennens in Schwarzhäusern findet man auch in diesem Jahr wieder auf der Startliste. Allen voran Vorjahressieger Jan Keller und die zeitgleich mit ihm klassierten Nico Brügger, Jan-André Freuler, Bernhard Oberholzer, Jonas Elmiger sowie Lokalmatador Christian Rutschmann vom Team Hörmann. Erfreulich ist zudem der Start von Lukas Flückiger, dem Bike WM-Fünften vom vergangenen Herbst in Champéry. In der Kategorie Masters ist auch der über 40 Jahre alte Christian Eminger, der das Rennen in den Jahren 2002 bis 2007 sechsmal in Folge als Tagessieger beendet hat, wieder mit dabei.

Erstmals startet in der Kategorie U17 der Wiedlisbacher Gino Mäder. Der Nachwuchsfahrer hat diese Saison bereits ein Rennen in Deutschland gewonnen und mehrere Spitzenplätze herausgefahren. Seine Schwester Laura war in der gleichen Kategorie bereits im Vorjahr am Start. Früh aufstehen müssen die Hobby 1 und 2 Fahrer. Ihr Start über 15 Runden erfolgt bereits um 7.45 Uhr.

Geschickt und schnell

Für die Zuschauer attraktiv sind stets auch die verschiedenen Schülerkategorien. Sie bestehend aus einem Geschicklichkeitsfahren und einem Rennen über 3 oder 4 Runden. Die jüngeren, körperlich noch unterlegenen Teilnehmer haben hier ebenfalls eine Siegeschance, da die beiden Disziplinen Geschicklichkeitsfahren und Strassenrennen einzeln nach Rangpunkten gewertet und in der Schlussrangliste kumuliert in die Wertung gelangen.

Kompetent durch die verschiedenen Rennen wird einmal mehr Aldo Schaller als Speaker führen. Der Stadtberner hat das Eliterennen in Schwarzhäusern selber mehrmals bestritten, und im Jahr 1993 sogar gewonnen.