Flughafen Zürich
Swiss-Maschine prallt beinahe mit Segelflugzeug zusammen

Ein Airbus A340-300 der Swiss und ein privates Segelflugzeug sind kurz vor Zürich beinahe zusammengeprallt. Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) hat eine Untersuchung eingeleitet.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Swiss-Maschine am Flughafen Zürich-Kloten (Archiv)

Eine Swiss-Maschine am Flughafen Zürich-Kloten (Archiv)

Keystone

Ereignet hat sich der Vorfall am 11. August um 15.33 Uhr. Die Swiss-Maschine befand sich auf dem Flug von San Francisco nach Zürich. Beim nördlichen Landeanflug über Waldshut (D) hat die Crew kurz vor dem Touchdown ein Segelflugzeug entdeckt.

Dieses flog in unmittelbarer Nähe über der Swiss-Maschine. Die Piloten konnten einen Zusammenstoss verhindern. Der Airbus ist wenige Minuten später auf der Piste 14 gelandet.

Da es sich um einen schweren Vorfall handle, habe die SUST eine Untersuchung eingeleitet, bestätige ein SUST-Sprecher des Bereichs Aviatik am Dienstag eine Meldung des Winterthurer Lokalsenders Radio Top. Das Kollisionsrisiko sei gross gewesen, sagte der Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Zum Segelflugzeug konnte er keine Angaben machen.