Beschuldigt
Strafanzeige gegen den Solar-Pionier Rolf Wägli

Der Verwaltungsrat der New Value AG erstattet Strafanzeige gegen Rolf Wägli, ihren vormaligen Präsidenten des Verwaltungsrats. Vorgeworfen wird ihm ungetreue Geschäftsbesorgung. New Value ist massgeblich an Solar-Industries beteiligt.

Urs Byland
Drucken
Teilen
Rolf Wägli an der Grundsteinlegung im August 2011.

Rolf Wägli an der Grundsteinlegung im August 2011.

uby

Es bestehe der Verdacht, dass Rolf Wägli die Transaktion der Festgeldanlagen sowie weitere Transaktionen nicht nach den Richtlinien der Gesellschaft, im Alleingang, durchgeführt hat. Der New Value AG sei Schaden zugefügt worden, der jetzt strafrechtlich abgeklärt werden müsse, teilt die börsenkotierte New Value AG mit. Laut Paul Santner, Vizepräsident der New Value AG, soll Wägli bei einer Transaktion die Regelung «Unterschrift zu zweit» nicht beachtet sowie liquide Mittel nicht in den dafür vorgesehenen Kategorien von Investitionen eingesetzt haben.

New Value AG ist massgeblich an der Firma Solar Industries AG beteiligt, die in Langenthal eine Produktionsstätte für Solarmodule aufbauen will. Die Solar Industries AG hat aber einen Baustopp verfügt. Grund für diese Massnahme sei die noch nicht abgeschlossene Finanzierung. Klemmen sollen laut Verwaltungsratspräsident Wägli die Banken, nachdem in Deutschland der Markt mit Solarmodulen in Schwierigkeiten geraten sei.

Wird je gebaut werden?

Rolf Wägli dirigierte neben Solar Industries AG bis vor Kurzem als Verwaltungsratspräsident auch die New Value AG. Dort musste er aber vor wenigen Tagen zurücktreten, weil ein massiver Verlust die Liquiditätssituation von New Value ins Wanken brachte.

Neuer Präsident des Verwaltungsrats wurde mit sofortiger Wirkung Thomas Keller, der seit 2003 Mitglied des Verwaltungsrats ist. In der damaligen Mitteilung erklärte Wägli: «Ich übernehme die Verantwortung für diese getätigten Anlagen und werde mich für die ordnungsgemässe Rückführung einsetzen. Ich begrüsse die Ernennung von Thomas Keller und unterstütze ihn und den Verwaltungsrat voll.»

An der Börse

Dass daraus eine Strafanzeige werden sollte, wird sich Wägli kaum vorgestellt haben. Er dürfte nun auf seiner Suche nach Investoren für die Finanzierung der Vorhaben von Solar Industries AG auf grössere Schwierigkeiten stossen als erwartet. Laut Santner sei «selbstverständlich auch die New Value AG daran, sich das weitere Vorgehen zu überlegen». Wägli war gestern nicht erreichbar.

New Value ist laut eigenen Angaben Pionierin für nachhaltige Direktinvestitionen in junge Schweizer Wachstumsunternehmen. New Value, an der SIX Swiss Exchange kotiert, investiert direkt in private, aufstrebende Unternehmen mit überdurchschnittlichem Markt- und Wachstumspotenzial in der Schweiz und den umliegenden Ländern. Im Portfolio sind Unternehmen aus den Bereichen Cleantech und Gesundheit vertreten.